:

Betrunkener flüchtet mit Tempo 200 vor der Polizei

Dass der junge Mann so rasant vor der Polizei floh, nützte ihm zwar nichts, denn er wurde kurz darauf aufgegriffen. Allerdings hatte der Autofahrer einen guten Grund, abzuhauen - und das war nicht nur der Alkohol.

Die Beamten brachen die Verfolgungsjagd in der Nacht zum Sonntag zunächst ab, um keine weiteren Menschen zu gefährden, hieß es in einer Mitteilung. Sie fanden den 23-Jährigen aber später bei einem Bekannten. Der junge Mann hatte zuvor ein Dorffest besucht und dort ordentlich getrunken - 1,3 Promille stellten die Beamten fest.

Auf dem Fest hatte sich eine 24-jährige Frau auf die Motorhaube des Autos des jungen Mannes gesetzt, weil sie es irrtümlicherweise für den Wagen ihres Freundes hielt. Der Fahrer gab kurz Gas und bremste so abrupt ab, dass die Frau drei Meter nach vorn auf die Straße geschleudert wurde. Sie wurde mit Schürfwunden ins Krankenhaus gebracht. Gegen den Raser werde nun unter anderem wegen Unfallflucht und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.