Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz :

Betrunkener Mann schießt vor Psychiatrie um sich

Vor einer psychiatrischen Tagesklinik in Neustrelitz hat ein Mann unter Drogeneinfluss um sich geschossen.

Der Mann schoss um sich, allerdings mit einer Schreckschusspistole.
Daniel Karmann Der Mann schoss um sich, allerdings mit einer Schreckschusspistole.

Der etwa 30 Jahre alte Mann sei am Freitagmittag auf den Eingang der Klinik zugelaufen und habe dabei ziellos in die Luft gefeuert, teilte die Polizei in Neubrandenburg am Freitag mit. Unmittelbar hinzugeeilte Polizisten hätten ihm die Waffe abgenommen, die sich als Schreckschusspistole herausstellte. Verletzt wurde demnach niemand. Der von Drogen und Alkohol berauschte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er muss sich wegen wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz verantworten.