Beim Herumfuchteln abgedrückt:

Betrunkener schießt sich mit Luftdruckgewehr in den Fuß

Nach einem Trinkgelage hat sich ein Mann aus Hagenow nach bisherigen Erkenntnissen selbst in den Fuß geschossen.

Der 49-Jährige erlitt dabei in der Nacht zum Mittwoch eine blutende Verletzung, die im Krankenhaus behandelt werden musste, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte mit einem Bekannten in seiner Wohnung getrunken. Kurz nach Mitternacht gingen die angetrunkenen Männer in den Keller. Was dort geschah, sei noch nicht völlig aufgeklärt, hieß es. Die Polizei gehe derzeit davon aus, dass sich der 49-Jährige beim Herumfuchteln mit seinem Luftdruckgewehr selbst in den Fuß schoss. Die Polizei stellte die Luftdruckwaffe sicher und nahm eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz auf.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung