Kurios:

Betrunkener schläft mit Füßen im Bach

Ein Polizeihund hat bei Möllenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) einen flüchtigen Unfallfahrer gefunden - schlafend, mit den Füßen in einem Bach.

Wie die Polizei mitteilte, war der betrunkene Autofahrer am Samstagabend mit einem Transporter zusammengeprallt. Der 53-Jährige flüchte von der Unfallstelle. Weil die Polizisten ihn nicht finden konnten, musste ein Spürhund helfen. Das Tier fand den 53-Jährigen schließlich schlafend am Bach. Bis auf eine leichte Unterkühlung sei er unverletzt geblieben. Die Beamten stellten einen Atemalkoholwert von 1,56 Promille fest und zogen den Führerschein ein. Der Mann müsse sich nun wegen Alkohol am Steuer und Unfallflucht verantworten.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!