Polizei sucht Zeugen:

Brutaler Überfall auf Geschäft in Teterow - Inhaber auf der Intensivstation

Nach ersten Ermittlungen wurde der 53-Jährige Besitzer von vier Männern angegriffen, als er sich im Lager seines Geschäftes befand. Die Männer gingen äußerst gewalttätig vor und verletzten ihn schwer.

Stefan Tretropp Kurz vor Geschäftsschluss ereignete sich der brutale Überfall in dem Geschenkartikel-Geschäft in der Rostocker Straße.

Opfer eines brutalen Überfalls wurde am Donnerstagabend der Inhaber eines Geschenkartikel-Geschäftes in der Rostocker Straße in Teterow. Gegen 17.30 Uhr betraten vier junge Männer das Geschäft, in dem sich zu diesem Zeitpunkt keine Kunden befanden. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Opfer um einen Mann aus Vietnam, der allein in dem Geschäft unweit des Marktes war. Hinweise auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund der Tat gebe es bisher nicht, hieß es. Das Opfer soll erst mit Pfefferspray attackiert und dann geschlagen worden sein. Der Mann konnte sich noch in ein Nachbargeschäft retten, von dort aus wurden Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Was im Laden gestohlen wurde, war zunächst unklar. Das Opfer konnte den Angaben zufolge wegen Sprachproblemen nicht sehr detaillierte Angaben zu den Tätern machen. Der Mann hatte eine größere Summe Bargeld bei sich, die nicht gestohlen wurde. Die Täter konnten in den engen Gassen von Teterow fliehen.

Die Kriminalpolizei sicherte am Tatort Spuren und hat Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Bürger, die zur Tatzeit in der Rostocker Straße weilten, ihre Beobachtungen mitzuteilen, telefonisch unter 03996 1560.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung