Gefahrengut-Unfall:

Chemikalie im Überseehafen Rostock ausgelaufen

Am Sonntagvormittag kam es zu einem Chemie-Unfall im Rostocker Überseehafen.

Im Rostocker Überseehafen ist am Sonntag ein leicht entzündliches und ätzendes Reinigungsmittel aus einem Lkw ausgelaufen. Der Fahrer bemerkte den Austritt der Flüssigkeit, als er den Sattelzug auf dem Parkplatz abstellte. Er informierte die Polizei und die Berufsfeuerwehr Rostock. Ein Kanister mit Reinigungsmittel im Lkw leckte, weil er während der Fahrt durch einen Nagel beschädigt wurde. Der Nagel befand sich in einer Palette, auf dem der Kanister stand.

Eine Gefahr für die Umwelt bestand nach Angaben der Polizei nicht. Denn es sei nur eine geringe Menge ausgelaufen. Die Berufsfeuerwehr Rostock entfernte die ausgelaufene Flüssigkeit.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung