:

Dachwohnung durch Feuer zerstört

Ein Feuer war am Dienstag gegen 19.45 Uhr in der Neustrelitzer Semmelweisstraße ausgebrochen. Die 15 Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt, dennoch gab es ein Opfer.

Weil ein aufmerksamer Nachbar das Feuer in der Semmelweisstraße in Neustrelitz rechtzeitig bemerkte, konnte Schlimmeres verhindert werden.
Tobias Lemke Weil ein aufmerksamer Nachbar das Feuer in der Semmelweisstraße in Neustrelitz rechtzeitig bemerkte, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Eine 18-jährige Mitbewohnerin soll laut Polizei vergessen haben, den Herd auszuschalten, nachdem sie mit dem Kochen fertig war. Bevor die junge Frau die Wohnung verließ, stellte sie einen Papierkorb auf den Herd, damit der Hund des Mieters nicht damit spielen konnte. Wenig später geriet der Papierkorb in Brand.

Durch das Feuer wurden die Wohnung und die Einrichtung stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 56 000 Euro geschätzt. Der Hund, ein Airedale Terrier, überlebte den Brand nicht.

Die anderen Mieter konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei ermittelt und hat einen Brandursachenermittler eingeschaltet.