Filmreife Flucht:

Dieb entkommt mit Sprung aus fahrendem Auto

In der Nacht auf Samstag brachen Unbekannte auf das Gelände der Maschinen- und Bewirtschaftung GmbH in Fahrenwalde ein. Die Polizei konnte in der selben Nacht noch einen Tatverdächtigen ausmachen, der entkam aber spektakulär.

dpa/Genrebild

Die Unbekannten bauten aus in Hallen abgestellten Traktoren und Häckslern 15 Autoradios aus, teilte die Polizei mit. Außerdem klauten sie mehrere Werkzeugkoffer mit Bohrmaschinen, Wasserpumpen und  Akkuschraubern. Das Diebesgut hatte einen Wert von über 10.000 Euro. Um es abzutransportieren, stahlen sie ein dem Landwirtschaftsbetrieb gehörenden Transporter Citroen Jumper im Wert von rund 15.000 Euro und fuhren dabei Teile eines Maschendrahtzaunes um.

Um 5.45 Uhr wurde die Bundespolizei im brandenburgischen Mescherin (Landkreis Uckermark) auf den weißen Transporter aufmerksam. Der Fahrer des Citroen durchbrach die Kontrolle und versuchte mit dem Fahrzeug über ein Feld zu entkommen. Auf der Flucht sprang er aus dem noch fahrenden Transporter und entkam unerkannt in Richtung der Grenze. Das Fahrzeug lief sich letztendlich im Grenzgraben zu Polen fest.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung