73-Jähriger verliert Kontrolle über Fahrzeug:

Drei Erwachsene und ein Kind bei Auto-Kollision schwer verletzt

Drei Erwachsene und ein siebenjähriger Junge sind bei einem Verkehrsunfall in Burg Stargard schwer verletzt worden.

In der Kleinstadt war ein 73-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, stieß der Rentner mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.

Dabei wurden der Unfallfahrer und seine 79 Jahre alte Beifahrerin schwer verletzt. In dem anderen Auto erlitten eine 28-jährige Frau Mitfahrerin deren sieben Jahre alter Sohn schwere Verletzungen. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Alle Verletzten wurden ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!