Türkischer Besitzer bedroht:

Drei Maskierte verwüsten Imbiss

Sie trugen Strumpfmasken und traten zu dritt auf: Unbekannte haben in Röbel einen Imbiss überfallen. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen.

Wie die Polizei berichtete, drangen die Unbekannten am Montagabend gegen 21.20 Uhr in den türkischen Imbiss ein, beschimpften den 54-jährigen Besitzer und forderten vermeintliche Schulden ein. Der Gastwirt konnte in einen Nebenraum flüchten. Die Maskierten verwüsteten den Gastraum und flohen anschließend mit drei gestohlenen Schnapsflaschen in einem weißen Auto Richtung Hafen.

Eine Fahndung nach dem Wagen verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und ein politisch motivierter Hintergrund wird durch den polizeilichen Staatsschutz geprüft.

Zeugen, die Angaben zu den verdächtigen Personen machen können oder denen ein weißer Pkw im Bereich des Kirchplatzes aufgefallen ist, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2223, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an eine örtliche Polizeidienststelle zu wenden.