29-Jähriger :

Dreimal in Folge mit Drogen am Steuer erwischt

Dieser Fahrer wollte sich wohl nicht von seinem Auto trennen und ließ sich gleich mehrmals mit Drogen hinterm Steuer erwischen.

Ein 29-Jähriger hat sich in Wismar am Mittwoch dreimal unter Drogeneinfluss am Steuer erwischen lassen. Das erste Mal sei er in der Nacht nach dem Konsum von Opiaten und Kokain gestellt worden, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit. Nach der Blutprobenentnahme sei ihm das Fahren für 24 Stunden verboten worden. Am Mittwochnachmittag erschien der Mann mit der Halterin des Autos im Polizeihauptrevier, um die Fahrzeugschlüssel zu holen. Die Frau wartete dann auf der Polizeiwache, bis der Mann mit dem Wagen vorfuhr, um sie abzuholen. Die Polizei nahm ihn wieder in Empfang. Er stand laut Test noch unter Drogeneinfluss.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogen und eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf. Gut zwei Stunden später trafen dieselben Polizisten den 29-Jährigen wieder am Steuer. Er hatte zuvor zusammen mit einem Mann, der eine Fahrerlaubnis besaß, den Autoschlüssel von der Polizeiwache geholt.

Außer Opiaten und Kokain stellten die Beamten bei ihm nun noch die synthetische Droge Amphetamin fest. Die Polizisten nahmen ihm den Autoschlüssel ab, schrieben neue Anzeigen und erließen ein Fahrverbot.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung