Unfall auf A20:

Ein Mann schwer, eine Frau leicht verletzt

Eine junge Fahrerin fuhr zu schnell auf einen zweiten Wagen auf. Als sie ausweichen wollte, streifte sie den Wagen.

Zwei Autofahrer sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Autobahn 20 verletzt worden. Eine 25 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Auto zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Grimmen West (Nordvorpommern) zu schnell auf einen zweiten Wagen vor ihr auf, wie die Polizei Neubrandenburg mitteilte. Als sie ausweichen wollte, streifte sie den Wagen. Der 23 Jahre alte Fahrer des zweiten Autos musste schwer verletzt in ein Krankenhaus, die 25-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 15 000 Euro. Die Autobahn war eine Stunde lang voll gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung