Mehrere Einbrüche im Landkreis Vorpommern-Greifswald:

Einbrecher gehen auf Wochenend-Diebestour

Mehrere Einbrecher haben am Wochenende den Landkreis Vorpommern-Greifswald unsicher gemacht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf fast 30 000 Euro.

Die Polizei hatte am Wochenende im Landkreis Vorpommern-Greifswald ganz schön zu tun. Am Wochenende stiegen in der stettiner Straße in Eggesin unbekannte Täter in ein Autohaus ein. Wie die polizei mitteilte, durchsuchten die Unbekannten Schränke und Schubladen. Schließlich haben sie einen Tresor gestohlen, in dem sich Bargeld in dreistelliger Höhe und verschiedene Dokumente befanden. Auch ein Batterieladegerät ließen die Einbrecher mitgehen. Der Schaden beträgt laut Polizei ungefähr 2000 Euro.

Am späten Sonntagabend musste in Pasewalk ein elf Jahre alter Radlader dran glauben. Unbekannte Täter haben das gelbe Gefährt von Caterpillar auf einer Baustelle zwischen Pasewalk und Pappendorf mitgehen lassen. Wie die Polizei mitteilte, beläuft sich der Schaden auf 25 000 Euro.

Zum Abschluss kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Anklamer Heinrich-Hertz-Straße zu einem Einbruch. Auf dem Gelände der Verkehrsgesellschaft und in einer Firma für Motorgeräte waren Einbrecher am werk. Wie die Polizei mitteilte, haben sie  die Maschendrahtzäune der Anklamer Verkehrsgesellschaft beschädigt und versucht, die Fahrgasttür eines Busses zu öffnen. Bei der Firma für Motorgeräte haben die Unbekannten ein vergittertes Fenster aufgebrochen und sind in den Aufenthaltsraum eingesteigen. Der Schaden beträgt 1200 Euro.

Es ist nicht bekannt, ob die Taten zusammenhängen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung