Schmuck, Bargeld und Münzen geklaut:

Einbrecher macht trotz Festnahme weiter

Die Polizei hat in in Perleberg (Prignitzkreis) einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen. Er trieb auch in Ludwigslust sein Unwesen.

Wie die Polizei in Ludwigslust am Freitag mitteilte, wurde der schon per Haftbefehl gesuchte 31-Jährige am Mittwoch in seiner Wohnung in Perleberg (Prignitzkreis) verhaftet. Der Brandenburger sei inzwischen in Haft. Der offenbar unbelehrbare Mann sei tagsüber in Wohnhäuser in Ludwigslust und Hagenow eingebrochen und habe Schmuck, Bargeld und Münzen gestohlen. Er habe sich auch durch eine Festnahme nach einer Tat in Ludwigslust Mitte August nicht von weiteren Einbrüchen abhalten lassen.

Insgesamt wird der Verdächtige mit 15 Einbrüchen von Mai bis September in Verbindung gebracht. Am 23. August hatte ein aufmerksamer Nachbar in Ludwigslust den Mann durch ein Kellerfenster im Nachbarhaus, dessen Bewohner verreist waren, einsteigen sehen und die Polizei gerufen. Die Beamten fanden den Einbrecher, der sich verbarrikadiert hatte, mit Hilfe eines Spürhundes. Schon einen Tag nach der Freilassung soll der Mann aber erneut in mehrere Häuser in Westmecklenburg eingebrochen sein.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!