Nachbarin alarmierte Polizei:

"Einbrecher" wollten nur Silberhochzeit vorbereiten

Die heimliche Vorbereitung einer Silberhochzeit hat am Sonntagabend die Polizei in Runow (Kreis Ludwigslust-Parchim) auf den Plan gerufen.

Eine Frau hatte gegen 23.00 Uhr beobachtet, wie sich "zwei verdächtige Gestalten" Zutritt zum Nachbargrundstück verschafften, wie Polizeisprecher Klaus Wiechmann am Montag in Ludwigslust berichtete. Sie befürchtete Einbrecher und rief die Polizei, die mit zwei Streifenwagen kam. Die Überprüfung ergab: Die "Einbrecher" waren der Sohn des Hauseigentümers und ein Freund, die das Haus im Dunklen für die anstehende Silberhochzeit mit Silberfolie verzierten.

"Nach der Überprüfung konnten sie in aller Ruhe weitermachen, denn das Silberpaar hat von der ganzen Aufregung nichts mitbekommen", hieß es in der Pressemitteilung. "Dass die Polizei alarmiert wurde, war vollkommen richtig", sagte Wiechmann. Man sehe, in kleinen Orten, passten die Leute auf. Auch die Polizei gratuliere dem Paar.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung