Mehr als 15 000 Euro Schaden:

Fahrgastschiff auf der Insel Usedom aufgebrochen

In Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit Fahrgastschiffe verstärkt im Visier von Einbrechern.

So brachen Unbekannte am Wochenende in ein knapp 30 Meter langes Ausflugsschiff im Hafen Stagnieß auf der Insel Usedom ein, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Wolgast am Montag sagte. Ziel der Täter sei in der Nacht zu Samstag vor allem Bargeld gewesen, die genaue Schadenshöhe sei noch unklar. Erst am vergangenen Wochenende hatten Einbrecher zwei Fahrgastschiffe auf dem Tollensesee in Neubrandenburg heimgesucht und einen Schaden von mehr als 15 000 Euro angerichtet. Auf der Insel Usedom gebe es solche Vorfälle mit Fahrgastschiffen bisher sehr selten, hieß es von der Polizei.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung