Schwerer Verkehrsunfall:

Fünf Schwerverletzte nach riskantem Überholmanöver

Nach Angaben der Polizei überholte der Autofahrer eine Kolonne und beachtet den Gegenverkehr nicht.

Bei einem missglückten Überholmanöver sind am Donnerstag unweit von Groß Strömkendorf (Kreis Nordwestmecklenburg) fünf Menschen schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Wismar erklärte, überholte ein 45-jähriger Autofahrer aus Niedersachsen eine Kolonne und stieß frontal mit einem Auto im Gegenverkehr zusammen. Der 45-Jährige aus dem Kreis Diepholz sowie alle vier Insassen des anderen Fahrzeuges - darunter zwei 80 Jahre alte Menschen - kamen mit schweren Verletzungen in mehrere Krankenhäuser. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Landesstraße 12 war mehrere Stunden gesperrt, der Schaden wurde auf rund 25 000 Euro geschätzt.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung