:

Große Suchaktion nach Ostsee-Urlauber

Für einige Aufregung sorgte ein Urlauber auf Rügen: Er wurde als vermisst gemeldet, weil er vom Baden nicht zurückkam.

Carsten Rehder/Symbolbild

Auf Rügen hat ein Urlauber eine große Suchaktion ausgelöst. Der 36-Jährige hatte in der Nacht zum Freitag angekündigt, in der Ostsee schwimmen zu gehen und wurde danach vermisst, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Ein Hubschrauber, mehrere Streifenwagen sowie ein Fährtenhund suchten daraufhin bei Göhren (Landkreis Vorpommern-Rügen) nach dem Mann. Dieser meldete sich kurze Zeit später bei seiner Urlaubsgruppe: Wegen des hohen Wellenganges sei er am Strand spazieren gegangen, anstatt zu schwimmen.