Polizei sucht Zeugen:

Hakenkreuz-Schmiererei in Hausflur

Ausländerfeindliche Schmierereien in einem Stralsunder Hausflur beschäftigen die Polizei. Es werden Zeugen gesucht.

Am Montag in der Zeit von 01:30 Uhr bis 15:00 Uhr beschmierten bislang unbekannte Täter den Hausflur eines Wohnhauses in der Lion-Feuchtwanger-Straße in Stralsund mit Hakenkreuze und ausländerfeindlichen Äußerungen. Der oder die Täter schmierten insgesamt sieben Hakenkreuze in unterschiedlicher Größe an Wände und Türen. Benutzt wurde dafür ein blauer Faserstift.  Außerdem sind drei Briefkästen des Hauses beschädigt worden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. 

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen. Die Beamten suchen nun nach Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Sie sollen sich bei der Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395-5582 2224 melden. Hinweise können auch in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.