Staatsschutz ermittelt:

Hakenkreuze in öffentlicher Toilette gemalt

Unbekannte haben mit Edding-Stiften zwei Hakenkreuze in den Vorraum einer öffentlichen Kundentoilette im Stralsunder Lindencenter gemalt.

Ein Hakenkreuz hatte eine Größe von 2,90 mal 1,95 Meter, das andere hatte einen Durchmesser von 30 Zentimeter und war spiegelverkehrt, teilte die Polizei mit. Außerdem fand die Polizei mehrere Schriftzüge. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.