Rechtsextremismus:

Hakenkreuzfahne an Heizhaus-Schornstein

Unbekannte haben an einem Schornstein eines Heizhauses in Rechlin eine Hakenkreuzfahne gehisst.

In rund 20 Meter Höhe hing die verbotene Fahne in der Goethestraße, teilte die Polizei mit. Die Beamten wurden durch einen Hinweisgeber in der Nacht auf Dienstag darauf aufmerksam. Die alarmierte Feuerwehr Malchow hat die Fahne vom Schornstein entfernt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Hinweise von Zeugen die Beobachtungen gemacht haben, nimmt Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg unter Telefonnummer 0395/5582-2224, jede andere Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!