Ins Krankenhaus gebracht:

Harley-Fahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Eine Autofahrerin bremst stark, um auf ein Grundstück zu fahren. Dies bemerkte ein Motorradfahrer viel zu spät.

Ein Harley-Fahrer hat sich bei einem Auffahrunfall in Mönkebude (Kreis Vorpommern-Greifswald) schwer verletzt. Eine 30 Jahre alte Autofahrerin hatte am Freitag gebremst, um auf ein Grundstück einzubiegen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Der 58 Jahre alte Motorrad-Fahrer bemerkte dies zu spät, stieß mit dem Auto zusammen und stürzte auf die Straße. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung