Polizei ermittelt:

Historische Gemälde in Kirche beschädigt

Unbekannte haben am Ostermontag zwei Ölgemälde in der Marienkirche Grimmen beschädigt.

Die Täter rissen laut Polizei beide Wandgemälde ein. Der Schaden liegt bei rund 20 000 Euro. Die Tat ereignete sich Ostermontag in der Zeit von 15.00 bis 16.15 Uhr. 

Die Gemälde haben eine Größe von 2,5 Meter mal 1,5 Meter. Sie zeigen zwei frühere Vertreter der Kirchgemeinde und wurden zu deren Lebzeiten gemalt. Eines der Gemälde zeigt Dr. theol. Carl Wilhelm Johann Bindemann, gestorben im Jahr 1878, das andere ist ein Bildnis von Johann Christian Berends, gestorben im Jahr 1745.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Straftat. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Straftat gemacht hat wird gebeten, sich bei der Polizei in Grimmen zu melden. Telefon: 038326 570. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.