:

Kind von Auto gestreift - dreiste Reaktion des Fahrers

Der 7-Jährige wurde von dem Spiegel des vorbeifahrenden Autos am Kopf verletzt. Was dann allerdings passiert sein soll, ist kaum zu glauben.

dpa/genre

Die Polizei sucht nach der Person, die am Donnerstagnachmittag in Demmin ein Kind in Höhe des Kreiskrankenhauses mit dem Auto gestreift und dabei am Kopf verletzt hat. Der 7-Jährige hatte laut Polizeiangaben die Straße bis etwa zur Hälfte überquert, als ein roter Pkw vorbeifuhr und ihn mit dem Außenspiegel am Kopf traf. Was dann passiert sein soll, ist kaum zu fassen. Der Autofahrer soll angehalten haben, den Spiegel am Auto gerichtet haben und weitergefahren sein. Die Polizei hat den Hinweis erhalten, dass im Auto auch noch eine Beifahrerin gesessen haben soll. Nach dem Fahrer wird nun gesucht.

Die leichten Kopfverletzungen des Jungen wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Unfall soll sich gegen 16 Uhr in der Wollweberstraße gegenüber dem Krankenhaus ereignet haben.  

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen zum Unfall. Hinweise nimmt die Polizei in Demmin unter Telefon: 0 39 98 - 25 40, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegen.