Polizeibericht:

Kind zündet beim Spielen Scheune an

Die Ermittlungen in dem Fall laufen noch. Das Kind wurde durch das Feuer nicht verletzt.

dpa
Eine Scheune in Kremmin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Sonntagabend vollständig niedergebrannt. Offenbar hatten ein 11- und ein 13-jähriges Kind das Feuer beim Spielen ausgelöst, wie die Polizei Rostock mitteilte. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 20 000 Euro.
Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung