Ganz schön dreist:

Ladendiebin täuscht Gehbehinderung vor

Eine vermeintlich gehbehinderte Frau hat sich in Rostock als sehr sprintstarke Ladendiebin entpuppt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Verkäuferin die auf einen Rollator gestützte Frau am Samstagnachmittag beobachtet, während diese Dekoartikel stehlen wollte. Als die Verkäuferin die Diebin ansprach, stieß sie nach einem kurzen Wortgefecht ihren Rollator weg und rannte davon. Beim Eintreffen der Polizei war die Frau bereits geflüchtet. Offenbar hatte die Frau mit der Masche bereits zuvor zugeschlagen: An der Gehhilfe entdeckten Beamte einen Beutel mit Diebesgut aus mindestens drei weiteren Geschäften.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung