"Für den Kick":

Mann legt sich auf Schienen

Wegen des besonderen Nervenkitzels hat sich ein Mann in Anklam in das Gleisbett der Bahn gelegt.

Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.
dpa Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Reisende hatten am Mittwoch im Bahnhof den auf den Schienen liegenden 24-Jährigen beobachtet und die Polizei informiert. Als die Beamten eintrafen, entpuppte sich der anscheinend Lebensmüde als Mann, der nur ein Abenteuer erleben wollte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Polizisten erklärte er, er habe das wegen des "besonderen Kicks" schon öfter getan. Immerhin kenne er ja die Zeiten der ankommenden und abfahrenden Züge und stehe daher immer kurz davor auf. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Bei einer Verurteilung drohen ihm drei Monate bis fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung