Das wird teuer:

Mann rammt Auto auf Usedom und flieht

Der Fahrer aus Stendal soll beim Ausparken in Kölpinsee einen Zaun und das Auto eines Anwohners demoliert und trotzdem schnell Gas gegeben haben.

Ein aufmerksamer Zeuge habe sich das Kennzeichen gemerkt. Der Fahrer wurde nach seiner Unfallfallflucht in der Nacht zum Donnerstag in Heringsdorf gestoppt, wie ein Polizeisprecher in Anklam sagte.

Laut Polizei wurden bei dem 29-Jährigen 1,3 Promille gemessen. Seinen Führerschein musste der Mann abgeben, weitere Sanktionen - wie eine hohe Geldstrafe und Fahrverbot - drohen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung