:

Menschen retten sich unverletzt aus brennendem Haus

Ein Gebäude der Diakonie Züssow ging am Donnerstag Abend in Flammen auf.

Brandalarm auf dem Gelände der Diakonie Züssow in Wolgast. Aus einem Zimmer im Obergeschoss drang am Donnerstag abend gegen halb 6 Qualm ins Freie. Im Vorflur des von zwei Personen bewohnten Gebäudes brannte es.

Die meisten Bewohner konnten das Haus schnell selbst verlassen. Mehrere Feuerwehrkräfte unter anderem aus Züssow und Ranzin evakuierte zwei weitere Personen. Niemand wurde verletzt, allerdings ist das Obergeschoss des Gebäudes nicht bewohnbar. Es entstand ein Schaden von circa 10 000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an.