In Kleingärten eingebrochen:

Metalldiebe stehlen Wasserarmaturen

Buntmetalldiebe haben in einer Kleingartenanlage in Rehna (Kreis Nordwestmecklenburg) zehn Wasseruhren und Wasserhähne gestohlen.

 Wie ein Polizeisprecher am Montag in Wismar mitteilte, waren die Armaturen in unverschlossenen Schächten auf den Grundstücken untergebracht. Der Diebstahl sei am Wochenende bekanntgeworden. Zu größeren Wasserschäden sei es nicht gekommen, weil das Wasser in der Anlage bereits abgestellt war.

Eine Diebstahlserie von Wasseruhren war vor zwei Jahren auf Usedom aufgeflogen. Dort hatte ein Mann aus Geldnot über Monate mehr als 220 solcher Armaturen geklaut und zu Schrotthändlern gebracht. Pietätlos waren zudem Diebe in Neu Kaliß (Kreis Ludwigslust-Parchim): Dort wurden 20 Zaunfelder von der Umzäunung des Friedhofs entwendet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung