Anklam:

Mit 1,24 Promille von der Straße abgekommen

Ein 33jähriger Autofahrer ist betrunken durch Anklam gefahren und hat sich bei einem selbst verursachten Unfall schwer verletzt.

Der Mann war am Freitagabend auf der B 109 unterwegs, als er nach rechts von der Straße abkam und einen Pfosten umfuhr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Mann wurde mit einem Schädelhirntrauma und Verletzungen an der Wirbelsäule ins Krankenhaus gebracht.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!