A 24:

Mit 200 durch die Baustelle

Das macht: 600 Euro Strafe und drei Monate Fahrverbot.

Mit mehr als 200 Stundenkilometern ist ein Autofahrer am Freitag an einer Baustelle auf der Autobahn 24 am Dreieck Schwerin nahe Wöbbelin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) geblitzt worden. Ein Busfahrer hatte 155 km/h auf dem Tacho. Zulässig war in diesem Abschnitt nur Tempo 80, teilte die Polizei mit.

Der Tempo-200-Raser muss nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot, 600 Euro Strafe und vier Punkten in Flensburg rechnen. Innerhalb von vier Stunden haben die Polizisten an dieser Kontrollstelle 14 Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die schneller als mit Tempo 120 unterwegs waren.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!