Unfall auf der L28:

Mit 2,1 Promille gegen den Baum

Am Freitagnachmittag hat sich ein 55-Jähriger auf eine Alkoholfahrt begeben.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 55-jährige Mann aus Richtung Rothemühl nach Strasburg. Vor einer Straßenkuppe verlor er die Kontrolle über sein Auto, zog nach links und prallte gegen einen Baum. Zum Glück kam in diesem Moment kein Gegenverkehr, der Fahrer blieb bis auf leichte Blessuren unverletzt.

Als die Polizei eintraf, gab der Fahrer an in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein. Die Polizisten, die einen starken Geruch nach Alkohol riechen konnten, ließen ihn pusten. Heraus kamen stolze 2,11 Promille. Der 55-Jährige wurde zur Blutabnahme ins Klinikum Ueckermünde gebracht und sein Führerschein sichergestellt.

Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf 1600 Euro.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!