Unfall in Güstrow:

Mit 2,5 Promille im Zaun gelandet

Mächtig getankt hatte offenbar eine Autofahrerin, die am Montagmorgen in Güstrow gegen ein ihr entgegen kommendes Auto und schließlich gegen einen Zaun prallte.

Wie die Polizei berichtete, war die Frau zunächst in Schlangenlinien dem anderen Wagen entgegen gekommen und hatte ihn dann erwischt.  Gegenwärtig ermittelt die Kripo Güstrow sogar wegen des Verdachts der Unfallflucht, denn die 52-Jährige machte nach dem Zusammenstoß keine Anstalten anzuhalten, kam dann aber nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Grundstückszaun.

Verletzt wurde niemand. Bei dem Unfall entstand über 4000 Euro Sachschaden. Ein Atemalkoholtest bei der Frau ergab einen Wert von 2,5 Promille. Der Führerschein der 52-Jährigen wurde sichergestellt.
 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!