Mit 0,6 Promille:

Mit Tempo 128 durch Schwerin

Mit 128 Stundenkilometern statt der erlaubten 50 ist ein Autofahrer in eine Geschwindigkeitskontrolle in Schwerin gerast.

Den 38-Jährigen erwarte unter anderem eine Geldstrafe von 680 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Beamten hatten am Freitagabend an verschiedenen Orten im Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und dabei insgesamt zwölf Fahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Bei einem von ihnen wurde zudem ein Atemalkoholwert von 0,6 Promille gemessen.