Brandstiftung:

Moped explodiert - Feuerwehrleute hatten Glück

Mit viel Glück haben Feuerwehrleute am Montagabend in Neubrandenburg die Explosion eines Mopeds unverletzt überstanden.

Als die Feuerwehr zum Löschen des brennendes Mopeds kam, explodierte das Gefährt.
dpa Als die Feuerwehr zum Löschen des brennendes Mopeds kam, explodierte das Gefährt.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, hatten Unbekannte das Motorrad, das an einer Hauswand lehnte, in Brand gesteckt. Anwohner alarmierten die Feuerwehr. Als die Kameraden anrückten, explodierte der Tank des Kleinkraftrades und setzte die Fassade und einen Kellereingang in der Oststadt in Brand. Die Flammen konnten gelöscht werden. Der Schaden liege bei mehreren Tausend Euro, verletzt wurde niemand.