Verkehrsunfall:

Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Rostock ist am Wochenende an den Folgen eines schweren Unfalls vom Freitag bei Kröpelin gestorben.

Wie ein Polizeisprecher am Montag in Rostock sagte, erlag der 25-Jährige im Universitätsklinikum seinen schweren Verletzungen. Der Kradfahrer war am Freitagabend mit seiner Maschine auf der Landesstraße 122 zwischen Kröpelin und Rerik aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen, hatte einen Graben durchfahren und war gegen einen Baum geprallt. Es war laut Polizei der erste tödliche Biker-Unfall in der Motorradszene im Jahr 2015.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung