:

Polizei beschlagnahmt gestohlene Autos

Rasante Rennen auf der A 11 hatten sich die Fahrer geliefert - dumm nur, dass die Polizei zuschaute. Was dann folgte war eine Verfolgungsjagd in Wildwest-Manier.

Die Bundespolizei hat am Dienstag kurz vor Polen zwei in Rostock gestohlene Autos beschlagnahmt. Dabei lieferten sich die Fahrer beide Male auf der Autobahn 11 nach Stettin (Szczecin) unweit von Penkun (Kreis Vorpommern-Greifswald) rasante Wettfahrten mit den Sicherheitskräften, wie eine Polizeisprecherin in Pasewalk am Mittwoch sagte.

Einer der Fahrer stellte den Wagen ab und flüchtete zu Fuß, ein zweiter Fahrer - ein 31-Jähriger aus Polen - wurde samt Auto festgenommen. Er habe mit Geschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometer pro Stunde versucht, die Beamten abzuhängen, was misslang. Der Wert der Wagen wurde mit rund 50 000 Euro angegeben.