Tipp kam aus der Bevölkerung:

Polizei fasst Schmuck-Diebe - Serientäter vermutet

Ist damit die Serie an Diebstählen in der Seenplatte aufgeklärt? Die Polizei zumindest glaubt, dass das Einbrecher-Trio noch mehr auf dem Kerbholz hat.

dpa/Genrefoto

Die Polizei in Neubrandenburg hat ein mutmaßliches Einbrechertrio gefasst, das für eine ganze Serie von Diebstählen an der Seenplatte verantwortlich sein soll. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte, wurden gegen zwei 19 und 28 Jahre alte Männer bereits Haftbefehle erlassen. Ein 21-Jähriger wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die aus Südosteuropa stammende Gruppe war der Polizei am 4. Mai nach einem Einbruch in Friedland und einer spektakulären Flucht per Auto samt Beute ins Netz gegangen. Sie sollen in Friedland Schmuck und technische Geräte im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen haben. Es gab einen Zeugenhinweis.

Auf ihrer Flucht sei der Wagen eines Unbeteiligten beschädigt worden. Die Verdächtigen fuhren sich mit ihrem Wagen danach in einem Graben fest und wurde gestellt. Eine Sonderermittlungsgruppe sei den Männer bereits auf der Spur gewesen prüfe zahlreiche weitere Fälle. Mehr Details könnten mit Rücksicht auf die Ermittlungen noch nicht mitgeteilt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung