:

Polizei rettet verirrte Wanderin nachts im Wald

Eine 35-jährige Frau hat sich am Dienstag in einem Wald bei Negast im Kreis Vorpommern-Rügen verlaufen - sie musste gerettet werden.

Waren es Schuhe und Rucksack, die die Frau ausprobieren wollte?
Rolf Haid Waren es Schuhe und Rucksack, die die Frau ausprobieren wollte?

Die Frau habe ihre neue Wanderausrüstung ausprobieren wollen, als sie in der Dunkelheit die Orientierung verlor, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Als sie zudem in der Dunkelheit einen großen Hund zu sehen glaubte, verständigte sie telefonisch die Polizei. Knapp eine Stunde nach Absetzen des Notrufs konnte die 35-Jährige von den Beamten durch Rufen, Einsatz des Martinshorns und Blaulicht gerettet werden. Einen Hund sahen die Polizisten nicht.