Mit Alkohol hinterm Steuer:

Polizei stoppt betrunkene Autofahrer

Am Freitagabend gelang es Autobahnpolizisten zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr zu ziehen.

Nach einem Hinweis von Mitarbeitern des Zolls stellten die Beamten gegen 18 Uhr im Rostocker Überseehafen einen 49-jährigen LKW-Fahrer, der mit einem Atemalkoholwert von 1,27 Promille seinen Lastzug lenkte.

Kurz vor Mitternacht stoppten Polizisten am Rostocker Mühlendamm einen Zweiradfahrer mit 1,71 Promille. Der 35-Jährige war mit einem Fahrrad mit Hilfsmotor unterwegs, obwohl das Fahrzeug nicht versichert war. Außerdem besaß der Mann keinen Führerschein.

Gegen beide Beschuldigte wurden Anzeigen u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Sie müssen mit höheren Geldstrafen und Fahrverboten rechnen.