Autoscheiben und Fahrer benebelt:

Polizei stoppt Drogenfahrt

Gleich mehrfach benebelt war offenbar ein 33-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim, den die Polizei am frühen Sonntagmorgen in Schwerin aus dem Verkehr zog.

Das Fahrzeug war zwei Beamten aufgefallen, weil sämtliche Scheiben stark beschlagen waren und eine sichere Fahrt so nicht möglich schien. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle habe es erhebliche Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des Mannes gegeben, die durch einen Drogentest erhärtet worden seien. "Offensichtlich führte der Betroffene sein Fahrzeug nach vorangegangenem Konsum diverser illegaler Substanzen", hieß es in der Mitteilung der Polizei. Sie unterband die Weiterfahrt und ordnete eine Untersuchung der entnommenen Blutprobe an. Vom Ergebnis hängen laut Polizei die rechtlichen Folgen für den Mann ab.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung