Zeugen gesucht:

Radler umgefahren - Polizei fahndet nach Passat-Fahrer

Der Autofahrer ist auf der Flucht. Die Frontscheibe des Fahrzeugs soll vom Aufprall stark beschädigt sein. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Unfall hatte sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Bahnhofstraße in Greifswald ereignet. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 71-jähriger Mann mit seinem Rad Richtung Bahnhof. In Höhe der Bushaltestelle (Bahnhofstraße Nr. 9) kam es dann zu dem Zusammenstoß zwischen Auto und Radfahrer. Der 71-Jährige erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Der Autofahrer hielt nach Informationen der Polzei kurz an, flüchtete dann aber vermutlich in Richtung Pfarrer-Wachsmann-Straße. Der Radfahrer kann sich laut Polizei daran erinnern, dass es sich um einen schwarzes Auto handelte, vermutlich ein VW-Passat Kombi. Die Frontscheibe des Wagens soll stark beschädigt sein. Zum Autofahrer selbst gibt es keine Hinweise. Die Polizei fahndet nun nach dem Auto.

Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei in Greifswald unter der Telefonnummer 03834-540-224 entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung