300.000 Euro Schaden:

Reetdachhaus abgebrannt

Ein Feuer hat ein reetgedecktes Einfamilienhaus in Stralsund zerstört.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Freitagabend gegen 23 Uhr brannte das Haus bereits in voller Ausdehnung, wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte. Es dauerte mehrere Stunden, bis die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht hatten. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Feuers in einem Nachbarort unterwegs. Einer ersten Einschätzung zufolge entstand ein Sachschaden von 300 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!