Täter lassen Kopf und Innereien zurück:

Rind auf Weide getötet und verstümmelt

Unbekannte haben auf einer Weide bei Mühlen Eichsen in Nordwestmecklenburg eine Kuh getötet und nur ihren Kopf und Innereien zurückgelassen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, entdeckte der Besitzer die Überreste seines Tiers am Mittwochmorgen. Zuletzt hatte er seine drei Rinder am Montag versorgt. Die getötete Kuh war tragend. Nach Polizeiangaben töteten die Täter das Tier an einem leeren Wassertank. Wie sie das machten, habe zunächst nicht festgestellt werden können. Die Tierreste entsorgte der 33-jährige Besitzer selbst. Der Schaden wird auf 3500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise.