Bauern alarmieren Polizei:

Scharfe Mörsergranaten in Wolgast entdeckt

Die Landwirte lagen mit ihrem Verdacht ganz richtig. Die rostigen Metallteile im Boden waren noch hochgefährlich.

Tilo Wallrodt Der Munitionsbergungsdienst bestätigte den Verdacht der Landwirte: Es sind Granaten und sie sind scharf.

Bei Ackerarbeiten haben Landwirte am Mittwochabend zwei bombenähnliche Gegenstände an einem Wassergraben im Wolgaster Stadteil Mahlzow entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten riefen den Munitionsbergungsdienst (MBD), der den Verdacht der Landwirte bestätigte. Laut Aussagen der Spezialisten handelte es sich hierbei um zwei noch intakte (scharfe) Mörsergranaten. Die Granaten wurden in den Zerlegebetrieb des MBD nach Mellenthin abtransportiert. Hier werden die Granaten zunächst zwischengelagt und dann vernichtet.