Schadenshöhe noch unklar:

Scheune mit Öltank brennt komplett nieder

Eine Scheune mit einem Öltank darin ist bei Güstrow (Landkreis Rostock) bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Explosionsgefahr habe bei dem Feuer am Donnerstagabend nach Angaben der Feuerwehr aber nicht bestanden, sagte ein Sprecher der Polizei in Rostock am frühen Freitagmorgen. In der zehn auf 30 Meter großen Scheune befanden sich unter anderem einige Rasentraktoren und große Mengen an Kaminholz. Die Hitze des Feuers zerstörte einen Großteil der Fenster des Wohnhauses neben der Scheune. Verletzt wurde niemand. Wie groß der entstandene Schaden ist, blieb zunächst unklar.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!