Krankenhaus statt Kreideküste:

Schiff mit 260 Gästen bricht Ostsee-Ausflug wegen Prügelei ab

Es sollte eine Fahrt zur bekanntesten Sehenswürdigkeit der Insel Rügen werden, doch zwei Männer schlugen sich auf einem Ausflugsschiff krankenhausreif.

Eine Prügelei hat am Donnerstagabend bei Sassnitz auf der Insel Rügen zum Abbruch einer Schifffahrt für 260 Fahrgäste geführt. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Freitag sagte, schlugen sich zwei Männer derart krankenhausreif, dass mehrere Hilferufe vom Schiff abgesetzt wurden. Die Polizei ordnete gegen 23.00 Uhr das sofortige Anlaufen eines Hafens an. Die Beteiligten - ein 27-Jähriger aus Greifswald und ein 37-Jähriger von Rügen - kamen in ein Krankenhaus, ein weiterer Mann erlitt leichte Kopfverletzungen.

Ob Alkohol im Spiel war, sei unklar. Es hatte eigentlich eine Abendfahrt östlich der Kreideküste werden sollen. Worum es bei dem Streit ging, konnte die Polizei nicht sagen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung