Unglück auf der B196 :

Schwerverletzte nach zwei Unfällen

Zweimal mussten Feuerwehr und Krankenwagen am Sonntag auf Rügen ausrücken.

Auf der Insel Rügen ist es binnen weniger Stunden zu zwei Unfällen gekommen. Ein 75-jähriger Autofahrer wurde schwer verletzt, als er am Sonntagnachmittag zwischen Pantow und Sellin von der Straße abkam und gegen einen Baum fuhr, wie die Polizei Neubrandenburg mitteilte. Der Mann wurde ins Klinikum Greifswald geflogen. Zur Bergung des Wagens wurde die B196 zwischenzeitlich voll gesperrt. Nur wenige Stunden später geriet ein 28-jähriger Fahrer zwischen Sellin und Lancken-Granitz neben die Spur. Er musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden und kam mit einem Rettungswagen ebenfalls ins Klinikum Greifswald.