Skipper unaufmerksam:

Segelyacht in Wismar auf Grund gelaufen

Stürmisches Wetter und ein unaufmerksamer Bootsführer waren die Ursache für die Grundberührung einer Segelyacht am Montagvormittag.

Als der Skipper einmal kurz nicht aufpasste, kam die Yacht vom Kurs ab und bohrte sich mit dem Kiel in den Sand vor dem Tonnenhof Wismar.

Das Schiff lag so fest auf Grund, dass erst das herbeigerufene Seenotboot "Günther Schöps" aus Timmendorf den Havaristen freischleppen konnte. Das Polizeiboot "Walfisch" sicherte den Bereich. Zum Glück gab es bei dem Manöver nahe der Fahrrinne keine Schäden. Die Beamten der Wasserschutzpolizei nahmen anschließend den Sportbootunfall zu Protokoll. Der Hobbyskipper wurde außerdem kostenpflichtig verwarnt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!